Heile Welt bei ebay?

Faszinierend: Soeben erreichte mich eine eMail mit wichtigen Änderungen am Bewertungssystem beim weltweit größten Internetmarktplatz ebay. Die Auktionsplattform läßt ab dem 22.Mai 2008 für Verkäufer keine negativen oder neutralen Bewertungen mehr zu.

Zur Begründung gibt ebay an, dass Käufer häufig aus Angst vor Rachebewertungen den Verkäufer bei einer schlechten Kauferfahrung entweder gar nicht oder „nicht den Tatsachen entsprechend“ bewertet haben (also positiv). Zudem hätten dann diese Käufer, aufgrund ihrer schlechten Bewertung, dem Marktplatz den Rücken gekehrt.

Meines Erachtens liegt genau hier der Hase begraben: Hat ebay aufgrund von schlechten Verkäuferbewertungen etwa zu viele Kunden verloren? Worin liegt der Sinn einer Bewertung vom Verkäufer, wenn dieser nur noch positiv bewerten darf?

Vorher konnte ich als Privatperson beispielsweise noch ausfiltern, dass ich keine Angebote für meinen gebrauchten Laptop von Käufern erhalten möchte, welche unter 90% positive Bewertungen erhielten. Dies dürfte jedoch nun die Filterkriterien ad absurdum führen.

Die Änderung hat zur Folge, dass es zukünftig nur noch „gute“ Käufer gibt. Ich persönlich habe da jedoch leider auch andere Erfahrungen erlebt. Warten wir einmal ab, wann das System wieder zurückgeführt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.