Neulich im Finanzamt Würzburg …

Bezüglich meiner Einkommensteuerveranlagung wollte ich neulich im Finanzamt Würzburg ein Schreiben abgeben um die 55 Cent Porto zu sparen (bin halt ein Sparfuchs). Dies wurde mir aber vom Finanzamt in Würzburg wahrlich nicht leicht gemacht. Abgeben wollte ich den Brief in Zimmer 264. Hört sich einfach an, ist es aber nicht…

Türschild Finanzamt Nummero 1
Türschild Finanzamt Nummero 1

Soweit so gut. Allerdings war hier geschlossen. Also befolgte ich brav den Rat des Türschildes und wandte mich Zimmer Nr. 263 zu und stand vor dem folgendem Schild:

Türschild Finanzamt Nummero 2
Türschild Finanzamt Nummero 2

Ok, ich habe verstanden. Die Vertretung finde ich in Zimmer mit der Nummer 265. Ok, dann geh ich mal weiter…

Türschild Finanzamt Würzburg Nr 4
Türschild Finanzamt Würzburg Nr 3

Aha, also hier gibt’s nur Zugang über Zimmer Nr. 266. Zumindest das, hätten Sie auf Schild Nr. 2 schon vermerken können. Aber nun ja, is ja gleich nebenan…

Türschild Nummer 4
Türschild Nummer 4

Ui, ich dachte ich wäre am Ziel angekommen und hier finde ich dann einen Verweis auf Zimmer Nummer 263. Da war doch was?!? Ach richtig:

Türschild Finanzamt Nummero 2
Türschild Finanzamt Nummero 2

Letzten Endes habe ich den Brief dann ganz woanders abgegeben aber lustig fand ich’s scho.

5 Antworten auf „Neulich im Finanzamt Würzburg …“

  1. Ein Finanzbeamter beobachtet seit zwei Stunden eine Fliege. Endlich erwischt er sie. Soll er sie nun… oder nicht? Er lässt sie wieder fliegen. Wegen der Unterhaltung.
    Da leuchtet es hell auf an der Wand – eine Fee erscheint. Sie lächelt ihn an und sagt: „Du hast dich als guter Mensch erwiesen, du sollst dafür drei Wünsche frei haben.“
    Der Beamte überlegt nicht lange und wünscht sich zuerst das ganze Büro voller Geld – und zack, schon schwimmt er im Zaster.
    Nun will er damit auf eine Insel voller schöner Mädchen. Schon passiert.
    Dann hat er einen dritten Wunsch. „Ich wünsche mir… ich möchte mein ganzes Leben lang nur noch Urlaub machen und nie mehr arbeiten!“
    Und auf einen Schlag – sitzt er wieder in seinem Büro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.