Google Maps Navigation mit dem G1 Android

UPDATE 3: *** Zu früh gefreut. Grundsätzlich funktioniert das Ganze zwar jedoch mit erheblichen Einschränkungen. Wie im XDA-Forum berichtet wird und ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann werden

  • Oberhalb keine Straßennamen mehr angezeigt. Es erscheint „Straße ohne Straßennamen“
  • Es erscheinen keine Pfeile zur Richtungsangabe mehr
  • Die Sprachansage ertönt nur noch sehr selten und auch verspätet

UPDATE 3: *** Hurra, es geht wieder. Wie ich auf Androidpit gerade gelesen habe, ist es wieder möglich mit einer gepatcheden Version der .apk Datei zu navigieren. Ich habe die Downloadlinks und den QR-Code dementsprechend angepasst. Hier ist auch noch einmalder Link zum entsprechenden Forenthread in der Android-Hilfe.

UPDATE 2: *** Wie ich gestern abend noch über Twitter erfahren habe (Vielen Dank an Robert Basic und Frau) wird die Google Maps Navigation tatsächlich von Google, wohl aus lizenzrechtlichen Gründen, gesperrt.

UPDATE: *** Wie im Mobiflip-Blog beschrieben und auch aus eigener Erfahrung funktioniert die Navigations-App leider nicht mehr. Beim starten des Navi-Modus erscheint die Meldung „Keine Route gefunden – Es sind keine Navigationshinweise zu Ihrem Ziel verfügbar“. Bei wem funktioniert denn die App noch auf 1.6? ***

Wow, jetzt wird mein G1 auch noch zum Navi! Finde ich gut. Und obwohl sich die Google Navigationssoftware noch im Beta-Status befindet und eigentlich auch nur im Android 2.0 enthalten ist, ist es auch für den Nachfolger von Cupcake, also Donut (1.6), möglich. Hierzu muss die modifizierte Version namens maps-no-root-aligned.apk heruntergeladen und installiert werden. Um die Sache etwas zu vereinfachen hier der QR-Code für die Android Handys:

QR Code

Hier ist auch der Link in Textform http://filebase.to/files/1116063/maps5.apk für alle die es noch manuell eingeben wollen / müssen. Ich habe diese Infos von der Projekt 2030 Webseite. Der QR-Code Generator ist übrigens auch recht interessant.

Nach der Installation von Google Navigation Maps ist es noch nötig die Text-To-Speech Erweiterung herunterzuladen. Jedoch wird man hier von Google Maps an die Hand genommen. Die Text-To-Speech Erweiterung ist auch ganz normal im Market erhältlich und installiert sich auch bei eingelegter Micro-SD-Card auf derselbigen.

Viel Spaß mit der Google Navigation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.