Veyton Template im Bereich ändern

Es war schon äußerst verzwickt herauszufinden wie ich den Header einer Veyton Shop-Installation verändern kann. Im speziellen Fall ging es darum die Video-Einbindung auf HTML 5 umzustellen. By the way: Hier gibt es eine einwandfreie Lösung Video HTML5-konform einzubinden. Vielen Dank an dieser Stelle an Gerrit von praegnanz.de für diesen Tipp!

Wie man nun auf der Seite von Google-Code erkennen kann muss man eine Zeile in den <head>-Bereich des Shopsytems einbinden um dann das Video auf einer neuen Content-Seite einbinden zu können.

Ich habe nun die Datei gefunden in welcher man Code in den Head-Bereich bringt: templates/dein_template/javascript/js.php oder auch für weitere Stylesheets: templates/dein_template/css/css.php.

Meta-Tags, z.B. um die Google Webmaster Tools in Veyton einzubinden, können einfach im Backend unter „Shop-Einstellungen“ -> „Mandanten“ -> „Dein_Shop“ -> „Metatags“ und dort unter „Freie Metatags“ eingetragen werden.

xtCommerce und die lieben Variablen

Es ist manchmal wirklich ärgerlich, dass nicht alle Variablen in xtCommerce (oder auch den Forks) zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund schreibe ich hier einmal meine wichtigsten Erkenntnisse (eventuell profitieren ja auch andere davon) auf um das Ganze zu dokumentieren.

Beispielsweise steht die {$navtrail} nicht in jedem Template zur Verfügung. Ich hätte diese Breadcrumb durchaus in einer Template-Datei benötigt. Um die {$navtrail} nun außerhalb der index.html nutzen zu können muss diese jeweils in den Template-Generator-Dateien als Smarty-Variable deklariert werden. „xtCommerce und die lieben Variablen“ weiterlesen

Erster Webmontag in Würzburg / CMSmadesimple

Freut mich, dass es der Webmontag nach Würzburg geschafft hat! Er findet heute statt und ich wurde genötigt (*g*) einen kurzen Vortrag zu halten. Als Thema kam mir dann mein Lieblings-Content-Management-System CMSmadesimple in den Sinn.

Hierfür habe ich eine Powerpoint-Präsi vorbereitet. Ich hoffe es ist eine gute Übersicht über das CMS und werde die Inhalte demnächst in diesen Blog „portieren“.

Hier nun erst mal die Präsentation über CMSmadesimple als PDF.

In Veyton eine zusätzliche administrierbare Box einrichten

In diesem kurzen Tutorial wird zum einen beschrieben, wie man in Veyton eine zusätzliche Box mit administrierbarem Inhalt erstellen kann und zum anderen wie man eine zweite Box mit Links ähnlich der „Informations-Box“ erstellen kann.

Um im Shopsystem Veyton eine zusätzliche administrierbare Box einzurichten, muss man wie folgt vorgehen:

Zuerst wird im Backend unter „Inhalte –> Content Manager –> Content“ ein neuer Content erstellt. Dieser enthält dann den Text, welcher später in unserer Textbox erscheinen soll.

Interessant ist hier nur der Reiter „Standard“. Hier den Titel, Namen und Inhalt des Contents angeben. Die ID des erstellten Contents ist wichtig für uns. Diese bitte merken, sie wird später noch benötigt. „In Veyton eine zusätzliche administrierbare Box einrichten“ weiterlesen

Google Analytics Code in CMS Made Simple einfügen

Um Webcontrolling auf einer Homepage basierend auf CMS Made Simple (meiner Meinung nach ein sehr gutes, stabiles und einfaches Content Management System) durchzuführen ist es erforderlich den Google Analytics Code einzubinden.

Hierfür loggen wir uns in die Administrationsoberfläche (Backend) von CMS Made Simple ein. Unter dem Reiter Layout wählen wir nun den Unterpunkt „Templates“ aus. Beim gewünschten Template klicken wir nun auf „Bearbeiten“.

Im unteren Bereich, vor dem body-Tag fügen wir den Analytics Code ein. Damit dieser korrekt von der Template-Engine interpretiert wird ist es nötig literal-Tags vor und hinter den Analytics Code zu setzen.

So sollte das dann aussehen, wenn es fertig ist:

{literal}
<script type=“text/javascript“>
var gaJsHost = ((„https:“ == document.location.protocol) ? „https://ssl.“ : „http://www.“);
document.write(unescape(„%3Cscript src='“ + gaJsHost + „google-analytics.com/ga.js‘ type=’text/javascript’%3E%3C/script%3E“));
</script>
<script type=“text/javascript“>
try {
var pageTracker = _gat._getTracker(„UA-xxxxxx-x“);
pageTracker._trackPageview();
} catch(err) {}</script>
{/literal}
</body>

WebEdition Content Management System in Version 6 und unter der GPL

Apropos „Noch“, die NOCH GmbH & Co. KG ist eine der Referencen des profesionellen Content Management Systems webEdition. WebEdition CMS liegt aktuell in der Version 6 vor und soll schnelle Implementierung und einfach Bedienung bieten. Leider zieht die Demoseite im Moment um, so dass ich mir selbst noch keinen Einblick verschaffen konnte. Nebenbei sei bemerkt, dass unter opensourcecms.com wirklich der Großteil an OpenSource Portal und CMS Lösungen Demoversionen bereit liegen. WebEdition ist noch nicht dabei.

Positiv fällt mir der Dokumentationsbereich von webEdition auf. Von der Installation über die Nutzerbedienung bis hin zu den Dokumentationen der zusätzlichen Module (hier ist im Übrigen auch ein Shopmodul verfügbar) werden die Dokumente im PDF Format bereit gestellt. Auch die Community ist sehr lebhaft und das Forum ist bereits mit reichlich Beiträgen befüllt.

Oxid eShop goes Open Source

Das bekannte und auch etwas gehobenere Shopsystem Oxid eShop gibt es jetzt als kostenlose Community Edition. Die Funktionen der Enterprise Edition sind nahezu grenzenlos. In Verbindung mit Oxid eFire ist die Anbindung an Shopping Portale und Preisvergleich Portale kein Problem. In der Community Edition dürften diese Erweiterungsfunktionen jedoch fehlen, soweit ich feststellen konnte können diese jedoch optional, allerdings nicht kostenfrei, dazugebucht werden.

Content Management System Congrete5

Das relativ junge OpenSource CMS Congrete5 hinterläßt bei mir einen guten Eindruck. Gerne lade ich die Leser meines Blogs dazu ein das CMS selbst zu testen. Das Content Management System ist in der Administration leider nur auf English verfügbar. Das CMS zeichnet sich jedoch durch intuitive Benutzung aus, so das die Sprachbarriere kein großes Problem darstellen sollte. Um das CMS zu testen können Sie sich auf der Subdomein cms.wueweb.de mit dem Benutzer „cmsdemo“ und dem Passwort „wueweb“ einloggen.

Leider funktioniert momentan die Sitemap noch nicht, da diese die php-version 5.2 benötigt, ich selbst jedoch momentan aus Stabilitätsgründen die 5.1.2 fahre. Über die Homepage des Congrete Projektes ist es ebenfalls möglich sich die Demo-Version anzuschauen.