Von Donauwörth nach Würzburg

Nach 189 Kilometern und ungefähr fünf Stunden Fahrtzeit endete heute die dritte Etappe der Bayernrundfahrt. Die ersten drei der Schwäbisch-Hall Etappe lauten: 1. Gerald Ciolek (THR), 2. Paul Voss (3CG) und 3. Luca Paolini (ASA).

Leider sorgte die Etappe auch für Unmut bei manchen Würzburger Bürgern. Es wurden mehrere Straßen für die Dauer von etwa 45 Minuten gesperrt und die Ampelanlage wurde teilweise abgeschaltet. So war in dieser Zeit z.B. kein Überqueren der Randersackerer Straße möglich.

Nichts desto trotz war es ein Event der besonderen Art und ich hatte nach der Vorlesung „Medienneutrales Publizieren“ noch Zeit meine Kamera daheim zu holen und vor der Adalberokirche in der Sanderau ein paar Impressionen einzufangen.

Auf Bild 2 ist im Übrigen Tobias Erler vom Team 3CG zu sehen. Wenn man ganz genau hinschaut erkennt man über dessen Kopf meine Ehefrau und meine Tochter.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.