Shopware Staging System mit Plesk einrichten

Tatsächlich habe ich ein paar Jahre gebraucht um doch mal damit aufzuhören am „offenen Herzen“ zu operieren und mich für die Einrichtung eines Staging-Systems zu entscheiden. Auslöser war tatsächlich ein nicht funktionierendes Upgrade von Shopware. Hier hatte ich das Update auf 5.6.2 durchgeführt ohne vorher die entsprechende Upgrade-Doku gelesen zu haben.

Im Beitrag zum Update auf 5.6.0 steht im zweiten Hinweis:

verwaiste Einträge in s_order_details
Vor dem Update müssen ggf. verwaiste Einträge in s_order_details entfernt werden.
DELETE from s_order_details WHERE orderID Not IN (Select id from s_order)

Dadurch, dass ich danach zwar wieder das Backup wiederherstellte, jedoch die DB nicht mit wiederhergestellt habe konnte ich ohne manuelles nachjustieren das Upgrade nicht durchführen. Daher mein Kommentar im Shopware-Forum.

„Shopware Staging System mit Plesk einrichten“ weiterlesen

Fluid (Mac) Alternative für Windows 10

Wenn es etwas richtig gutes gab auf dem Mac, dann war es die Software Fluid.  Hiermit konnte man webbasierte Anwendungen für die es keine nativen Entwicklungen / Programme auf dem Mac gab in einen eigenen Prozess packen und somit wie ein normales Programm ausführen. Als Mac-User (die Zeiten sind Gott-Sei-Dank vorbei) nutzte ich dies beispielsweise für mein Aufgabenmanagement-Tool meistertask (mittlerweile gibt es hierfür eine native Mac-App).
„Fluid (Mac) Alternative für Windows 10“ weiterlesen

Acer Spin 5 WLAN Upload langsam

Auch wenn es nicht der schönste Grund ist, freue ich mich doch endlich einmal wieder einen Blogartikel zu verfassen. Grund hierfür lieferte das neue Laptop meiner Tochter (für die Schule).

Internet zu langsam

Mir ist aufgefallen (ja, ok, erwischt, ich nutze ihn auch), dass das surfen im Internet schon recht zäh von statten ging. Stellenweise musste man 30 oder mehr Sekunden warten bis sich eine Seite komplett aufbaute. Ich schob es anfangs immer auf unsere schlechte WLAN Verbindung, ging dann jedoch einmal tiefer in medias res. 

„Acer Spin 5 WLAN Upload langsam“ weiterlesen

WordPress Plugin: Sponsored Post Hinweis vor alle Artikel

Sicher ist es ein Anwendungsfall in der Nische, jedoch kam es schon vor, dass wir – um dem deutschen Recht genüge zu tun – unsere Blogartikel auf diversen Installationen in einem Rutsch mit dem Zusatz des „Sponsored Post“ anreichern mussten.

Hierfür habe ich nun ein WordPress-Plugin entwickelt um dies möglichst effizient umzusetzen.

„WordPress Plugin: Sponsored Post Hinweis vor alle Artikel“ weiterlesen

Visual Editor in WordPress für ein Seitentemplate deaktiveren

Die WYSIWYG Editoren von Content Management Systemen sind oft ein zweischneidiges Schwert. Zum einen erleichtern Sie natürlich jemandem ohne HTML Kenntnisse den Zugang und ermöglicht ein leichtes Pflegen der Inhalte. Es ist meistens, wie hier in WordPress auch, möglich zwischen dem sog. HTML-Modus und dem visuellen Modus (Visuell Tab) umzuschalten.

„Visual Editor in WordPress für ein Seitentemplate deaktiveren“ weiterlesen

Schönes Kinderspiel aus Holz: „Klau mir nix!“ von Julia

Alle Bekannte, Freunde und Kollegen haben es vermutlich bereits mitbekommen. Zusammen mit meiner Tochter Julia und Ehefrau vertreiben wir ein Kinderspiel aus Holz mit dem Namen „Klau mir nix!“.

Julia (7) ist beim Spielen mit Ihrer kleinen Schwester Sophie (3) auf die Idee gekommen und wir haben daraus ein Produkt entwickelt. Wir finden es auch wirklich gelungen und durchaus „marktreif“.

Worum geht es in diesem Kinderspiel?

Die Regeln des Spiels sind in der  Variante für Kleinkinder sinnvollerweise recht einfach gehalten.  Es liegen 30 Spielsteine in 6 Farben in der Mitte des Tisches. Es wird nun begonnen reihum mit zwei Farbwürfeln zu werfen. Die Steine der Farben, welche auf den Farbwürfeln erscheinen, dürfen dann aus der Mitte genommen werden. Sollte eine Farbe in der Mitte nicht mehr vorhanden sein, so darf man diese einem beliebigen Mitspieler „klauen“. Wer zum Ende die meisten Steine gesammelt hat, hat gewonnen.

„Schönes Kinderspiel aus Holz: „Klau mir nix!“ von Julia“ weiterlesen

Neues Blogdesign online

Jetzt mal wieder etwas in eigener Sache: Seit heute ist das neue Blogdesign online. Selbstverständlich responsive und für die Suchmaschine optimiert 🙂

Mein Dank geht an dieser Stelle an an Olli, der mit seinem WordPress Theme „Achtzehn“ meinen Geschmack getroffen hat und man muss ja das Rad nicht neu erfinden, wenn es schon in Perfektion vorliegt. Einzig mit dem Blog-Header habe ich noch etwas zu kämpfen, aber ohne sieht es ja auch nicht schlecht aus. Evtl. mach ich auch einmal einen Start-Artikel „sticky“, so dass man nicht gleich ins kalte Wasser geworfen wird wenn man den Blog nun aufruft. Vor allem weil mein Experiment ohne (echte) Sidebar auszukommen natürlich schon mutig ist.

Die Werbeblöcke sind erst einmal verbannt, aber ich werde sicher ein PlugIn finden um meine Leser im Blogartikel mit wilden Werbebotschaften zu penetrieren 😉

Ich freue mich natürlich auf Feedback und hoffe auf weiterhin viele Leser meines Blogs. Ich versuche auch wirklich zukünftig  öfter etwas zu veröffentlichen.

UPDATE: Leider hat mir die Sidebar doch etwas gefehlt und deshalb habe ich mich nochmals umentschieden. Aktuell setze ich das Theme „Hemingway“ von Anders Norén ein. Dieses kann  hier in meinem Blog bzw. ohne Anpassungen unter https://www.andersnoren.se/teman/hemingway-wordpress-theme/ angesehen werden.

 

Wie viel wiegt ein Gummibärchen?

Aktuell beschäftigt uns in unserem kleinen Büro die Frage: „Wieviel wiegt ein Gummibärchen?“. Selbstverständlich haben wir neben diesen komplexen Fragestellungen auch noch andere Dinge zu tun. Ich habe jedoch hier die Chance gesehen die Frage nach dem Gewicht des Gummibärchens auch aus onlinemarketingtechnischer Sicht zu beleuchten. In Google Suggest wird eben genau diese Fragestellung, wie in dem von mir erstellten Beitragstitel „Wie viel wiegt ein Gummibärchen?“ bereits nach dem „Wie viel wiegt ein Gu…“ angezeigt.

Priorisierung des Gummibärchengewichts

Somit dürfte erst einmal geklärt sein, dass die Frage nach dem Gewicht des Gummibärchens definitiv wichtiger ist als die Frage nach dem Gewicht eines guten BMX-Rads oder Gummifisches oder auch eines Gullideckels.

„Wie viel wiegt ein Gummibärchen?“ weiterlesen

Grafikkartentest: NVIDIA 8600 GTS vs NVIDIA GTX 650 Ti vs ATI HD 7850 – Review

Jetzt wird’s ernst. Mein erster Hardware-Check. Der Vergleich der drei im Titel benannten Grafikkarten hinkt natürlich ein bisschen und selbstverfreilich hat die betagte 8600 GTS keine Chance gegen die aktuellen Vertreter. Jedoch interessiert es sicher den ein oder anderen ob es sich denn rentiert die „Alte“ durch ein neueres Modell zu ersetzen.

Die Grafikkarten setze ich in folgendem Testsystem ein:

Betriebssystem 64-bit Windows 7 (6.1.7601)
Hauptplatine ASUSTeK COMPUTER INC. P8H61-M LE/USB3
Speicher 8.192 MB
Modul 1 4.096 MB Corsair DDR3 @ 667 MHz
Modul 2 4.096 MB Corsair DDR3 @ 667 MHz
Festplattenmodell 128 GB SAMSUNG SSD 830 Series ATA Device

Prozessor Intel Core i5-2400 Processor
Prozessortakt 1.595 MHz
Physische/logische Prozessoren 1 / 4
Anzahl der Cores 4
Package LGA1155
Manufacturing process 32 nm
TDP 95 W

Ich denke, dass mit dieser Grundausstattung das System nicht das Nadelöhr darstellt, so dass die Kennzahlen durchaus als aussagekräftig angesehen werden können. Als Benchmark-Software verwende ich 3DMark06, 3DMark Vantage, den DirectX 11 Benchmark 3DMark 11 von Futuremark und Furmark (Ver. 1.10.4) von Geeks3D. Meine 8600 GTS kann jedoch mit manch neueren Benchmarksoftware nichts anfangen und verweigert manchmal schlicht den Vergleich.

„Grafikkartentest: NVIDIA 8600 GTS vs NVIDIA GTX 650 Ti vs ATI HD 7850 – Review“ weiterlesen