„We did it!“ heißt es auf der Spread-Firefox-Seite

Wie bereits ja im Vorfeld hier im Blog berichtet, versuchte Mozilla mit dem Download des Firefox 3 ein Rekordversuch. Nun ist Mozilla ein Platz im Guinnes Buch der Rekorde sicher. Mit 8.002.530 Downloads innerhalb der ersten 24 Stunden wurden selbst die Prognosen des Mozilla – Teams übertroffen. Inzwischen wurde Firefox 3 28,7 Millionen mal heruntergeladen und erreicht so zusammen mit den Vorgängerversionen einen Marktanteil von ca. 20 %.

Auch ich bin von Firefox begeistert und wünsche der Internetexplorer-Alternative alles erdenklich Gute für die Zukunft. Wer jetzt Lust auf eine Mozilla-Party bekommen hat, um den Erfolg gebührend zu feiern, kann sich auf der gleichnamigen Seite dazu anmelden.

Absolute Zahlen der Suchhäufigkeit im Google-Keyword-Tool

Seit gestern zeigt das Google-Keyword-Tool auch die absoluten Zahlen der Suchhäufigkeit an. Somit dürfte es SEOs nun deutlich leichter fallen eine vernünftige Keyword-Recherche durchzuführen. Auf einen wirklich guten SEO in meinem Bekanntenkreis möchte ich auch gleich mal an dieser Stelle verlinken. Ich denke Fabian hat nichts dagegen wenn ich etwas von meinem Wahnsinns-Pagerank an Ihn abtrete.

Im Übrigen habe ich diese Information aus dem Techdivision-Blog in welchem auch ein Screenshot zu sehen ist.

Datenschutz und Google Analytics: Ein Widerspruch?!?

Wie ich ja bereits in meinem Blog berichtete ist es problematisch hierzulande Google Analytics einzusetzen. Gemäß einer Pressemitteilung des ULD (Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein) vom 08. Juli 2008 ist der Einsatz eines Webseitenbetreibers dieses Tools ein Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz.

Auch in der XING – Diskussion „Ist Google Analytics böse?“ wird darauf hingewiesen, dass der Einsatz problematisch sei. Der von mir vorgebrachten Problematik, dass die Daten außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes gespeichtert und ausgewertet werden, wurde lapidar mit dem Stichwort: Safe Harbour abgetan. Dieses Problem scheint jedoch zumindest nach der Ansicht des ULD eine etwas größere Rolle zu spielen, als es in der Diskussion erörtert wurde.

Interessant zu lesen sind in dieser Hinsicht auch die Anschreiben des ULD an die Webseitenbetreiber und an Google selbst.

Lively?!? Was ist denn das?

Wirklich überraschend las ich heute mittag einen kurzen Artikel in (wo denn sonst) den Google-News, welcher sich mit der Einführung Googles neuesten Streiches „Lively“ befasste. Es wird davon berichtet, dass „Lively“ ein SecondLife Pendant sein soll. Leider ist mir dies so noch nicht aufgefallen. In erster Linie ist es eine Möglichkeit mit 3D Avataren zu chatten. Berichtet wird hierüber übrigens im offiziellen Google-Blog in diesem Thread.

Dass ich bis dato diese „Lively“ nicht richtig testen konnte, bzw. ich stellenweise nicht weiß welchen Knopf ich wann drücken muss liegt vermutlich an der überraschenden Ankündigung und der damit verbundenen Serverüberlastung.

In wie fern diese Plattform zu Marketingzwecken eingesetzt werden kann erschließt sich mir vermutlich erst dann, wenn ich es zum „laufen“ bekommen habe. Ich werde auf jeden Fall „Lively“ mit Argusaugen beobachten.

Update: So, anscheinend habe ich ein unglaubliches Glück mit Google-Tools. Erst die Probleme mit den Diskussions-Gruppen und jetzt den „Joining Room… – Bug“. Ich glaube BETA-Version ist etwas optimistisch ausgedrückt vom Mountain Viewer Unternehmen. Ich bin gespannt wie lange es dauert bis ich einen funktionsfähigen Account erhalte.

Google Mail für Handys

Ich hatte meine Hoffnung schon aufgegeben, aber dann habe ich mich doch noch einmal drauf und dran gemacht um diese kleine, aber feine Java Datei für mein Sony Ericsson K510i zu finden. Vor ca. einem halben Jahr war ich ein paar mal darauf angewiesen von unterwegs meine Mails abzurufen. Ich musste damals umständlich den Handy-Browser aufrufen und natürlich auch jedesmal meine Login-Daten eingeben. Als Vereinfachung dieses doch sehr umständlichen Szenarios hatte ich dann mobil, über den Link http://mail.google.com/app/, eine von Google bereitgestellte jar-Datei herunterladen und installieren können, um dann mittels dieser Java-Applikation die Mails komfortabel abrufen zu können.

Kurze Zeit später wollte ich über diesen Link diese Datei auch auf dem Handy meiner Frau installieren jedoch kommt man im Moment mit diesem Link nicht sehr weit. Folgender Text erscheint:

In Deutschland können wir keinen E-Mail-Zugriff unter „Gmail“ anbieten. Der Name in Deutschland lautet „Google Mail“.

Wenn Sie in Deutschland unterwegs sind und auf Ihre E-Mails zugreifen möchten, können Sie http://mail.google.com in Ihrem Browser eingeben oder unsere Anwendung unter http://mail.google.com/app herunterladen.

Seltsamerweise ist das mittlerweile eine „Endlos-Schleife“, denn weder über den einen, noch über den anderen Link kann man die Software herunterladen. Dabei kommt „Gmail“ noch nicht einmal in dieser URL vor.

Zu meinem Glück war dann auch noch das Mikrofon meines Sony Ericsson defekt, so dass ich es zur Reparatur einschicken musste um danach festzustellen, dass ich die Java-Datei natürlich nicht gesichert hatte.

„Google Mail für Handys“ weiterlesen

Übersetzungsfehler bei Microsoft

Kaum ist Bill Gates weg schon tanzen die Mäuse auf dem Tisch. Etwas schmunzeln hab ich müssen, als ich folgendes, während einer grausamen Tortur der Fehlerbehebung meiner Bluetooth-Tastatur, las:

Bluetooth Fehler

Dass ich nun 30 Sekunden lang die Eingabetaste drücken sollte erschien mir doch etwas suspekt. Also machte ich mich auf und suchte die „Original-Anleitung“.

Bluetooth Fehler

Und siehe da: Es hat sich meine Vermutung bestätigt. Es ist natürlich nicht nötig die Eingabetaste eine halbe Minute lang gedrückt zu halten (an dieser Stelle würde ich gerne wissen wie viele dies bereits so bewerkstelligt hatten), sondern man müsse diese nur innerhalb der 30 Sekunden drücken. Daraus folgern könnte man also, dass man Microsofts Publikationen keinen Glauben schenken sollte, aber das wussten wir ja auch schon vorher.

Sagt „Ja!“ zum FH-Neubau der Fachhochschule am Sanderheinrichsleitenweg

Auch wenn mir persönlich der Neubau der FH am Sanderheinrichsleitenweg nichts mehr bringt, so denke ich doch etwas weiter in die Zukunft und bin natürlich für eine Investition in Bildung von 31 Millionen Euro in der Universitätsstadt Würzburg. Warum eine Bürgerinitiative diesen Neubau auf einem Acker verhindern will ist mir ein Rätsel. Auch ich bin für eine gesunde Umwelt und begrüße somit auch selbstverständlich die Ausgleichsmaßnahmen dieses Projekts.

Weitere Informationen über den Neubau der Fachhochschule gibt es auf den Seiten der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt selbst, im Dr. Motte-Blog, auf 320zeichen.de und auch im Würzblog.

Ich finde, dass sich die Bürger Würzburgs auf jeden Fall mit dem Thema auseinandersetzen sollten um die Bildungschancen zukünftiger Studenten nicht zu gefährden. Sicherlich mag es richtig sein, dass das Leighton Areal auf den ersten Blick als eine bessere Alternative erscheint, aber wer sich, wie ich (als ehemaliger Zeitsoldat), etwas mit dem Aufbau einer Kaserne auskennt, weiß, dass es nicht ohne weiteres, und erst recht nicht im vorgegebenen Zeitrahmen, möglich ist aus einer Kaserne eine Fachhochschule zu machen. Ich denke die Mittel, welche für dieses Projekt benötigt werden sollten, übersteigen den Neubau um ein Vielfaches. Des Weiteren fehlt schlicht und ergreifend die Zeit um jetzt mit einer grundlegenden Planungsänderung daher zu kommen.

Bitte denkt also an Würzburgs zukünftige Studenten und ermöglicht Ihnen eine adäquate Studienatmosphäre und stimmt deshalb am 27.07.2008 beim Bürgerentscheid mit „JA!“ zum Neubau der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt am Sanderheinrichsleitenweg.

Mit Firefox 3 ins Guinnes Buch der Rekorde

Mit einer sehr interessanten Aktion macht momentan der berühmte Firefox Browser von sich reden. Mit der Einführung der dritten Version des möchte die Mozilla Gruppe nun auch gleich einen Weltrekord brechen. Die Chancen hierfür stehen gut. Das einzige was Ihr dazu beitragen müsst (bzw. dürft) ist am sog. „Download Day 2008“ (gem. Mozilla irgendwann Ende Juni) die neue Version des Browsers herunterladen. Ich habe mich auf jeden Fall schon einmal, wie 22.464 andere Deutsche auch, auf der Firefox-Seite für dieses Unterfangen angemeldet. Dann bleibt mir jetzt nichts anderes übrig, wie Mozilla ganz feste die Daumen zu drücken!

Auffällig finde ich indes, dass Indien und China zusammen auf weniger „Pledges“ kommen als Deutschland. Und ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht erklären, warum Indien und Chile nahezu auf die gleiche Anzahl der Voranmeldungen kommen. Interessant auch, dass sich in Kasachstan gerade einmal 449 und in Liberia ganze 16 angemeldet haben. (Stand: 1. Juni 08, 22 Uhr)

Von Donauwörth nach Würzburg

Nach 189 Kilometern und ungefähr fünf Stunden Fahrtzeit endete heute die dritte Etappe der Bayernrundfahrt. Die ersten drei der Schwäbisch-Hall Etappe lauten: 1. Gerald Ciolek (THR), 2. Paul Voss (3CG) und 3. Luca Paolini (ASA).

Leider sorgte die Etappe auch für Unmut bei manchen Würzburger Bürgern. Es wurden mehrere Straßen für die Dauer von etwa 45 Minuten gesperrt und die Ampelanlage wurde teilweise abgeschaltet. So war in dieser Zeit z.B. kein Überqueren der Randersackerer Straße möglich.

Nichts desto trotz war es ein Event der besonderen Art und ich hatte nach der Vorlesung „Medienneutrales Publizieren“ noch Zeit meine Kamera daheim zu holen und vor der Adalberokirche in der Sanderau ein paar Impressionen einzufangen.

Auf Bild 2 ist im Übrigen Tobias Erler vom Team 3CG zu sehen. Wenn man ganz genau hinschaut erkennt man über dessen Kopf meine Ehefrau und meine Tochter.