Wie ich ja bereits in meinem Blog berichtete ist es problematisch hierzulande Google Analytics einzusetzen. Gemäß einer Pressemitteilung des ULD (Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein) vom 08. Juli 2008 ist der Einsatz eines Webseitenbetreibers dieses Tools ein Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz.

Auch in der XING – Diskussion „Ist Google Analytics böse?“ wird darauf hingewiesen, dass der Einsatz problematisch sei. Der von mir vorgebrachten Problematik, dass die Daten außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes gespeichtert und ausgewertet werden, wurde lapidar mit dem Stichwort: Safe Harbour abgetan. Dieses Problem scheint jedoch zumindest nach der Ansicht des ULD eine etwas größere Rolle zu spielen, als es in der Diskussion erörtert wurde.

Interessant zu lesen sind in dieser Hinsicht auch die Anschreiben des ULD an die Webseitenbetreiber und an Google selbst.


Keine ähnlichen Artikel gefunden.