Wie viel wiegt ein Gummibärchen?

Aktuell beschäftigt uns in unserem kleinen Büro die Frage: „Wieviel wiegt ein Gummibärchen?“. Selbstverständlich haben wir neben diesen komplexen Fragestellungen auch noch andere Dinge zu tun. Ich habe jedoch hier die Chance gesehen die Frage nach dem Gewicht des Gummibärchens auch aus onlinemarketingtechnischer Sicht zu beleuchten. In Google Suggest wird eben genau diese Fragestellung, wie in dem von mir erstellten Beitragstitel „Wie viel wiegt ein Gummibärchen?“ bereits nach dem „Wie viel wiegt ein Gu…“ angezeigt.

Priorisierung des Gummibärchengewichts

Somit dürfte erst einmal geklärt sein, dass die Frage nach dem Gewicht des Gummibärchens definitiv wichtiger ist als die Frage nach dem Gewicht eines guten BMX-Rads oder Gummifisches oder auch eines Gullideckels.

„Wie viel wiegt ein Gummibärchen?“ weiterlesen

Mit PHP Leerzeilen in einer Datei entfernen

Sicherlich kann folgendes Skript der ein oder andere auch gebrauchen (insbesondere wenn man das Shopsystem Veyton in der Version 4.0.12 nutzt). Das Skript löscht aus einer Datei einfach die Leerzeilen heraus. Leider beherrscht diese triviale Funktion der Export-Manager des Shopsystems xt:commerce Veyton leider nicht. Wenn das Produkt nicht mehr auf Lager ist, dann wird einfach eine Leerzeile in das Produktfeed eingefügt. Für viele Portale (u.a. für den Google Merchant Center) ist das natürlich nicht ganz so optimal, da hier Fehlermeldungen vorprogrammiert sind.

Ich habe nun kurzerhand die vom Shop automatisiert erstellte Datei nochmals per Cronjob auf Leerzeilen überprüft und diese entfernt, so dass die Dienste welche den Feed ohne Leerzeilen benötigen dann auf diesen zugreifen können.

<?php
$userdatei = fopen("datei-mit-leerzeilen.csv","r");
$outputdateiname = "datei-ohne-leerzeilen.csv";

if (file_exists($outputdateiname)) {
    $outputdatei = fopen($outputdateiname,"w");
} else {
    $outputdatei = fopen($outputdateiname,"a");
}

while(!feof($userdatei))
   {
   $zeile = fgets($userdatei,1024);
	   if ($zeile != "\n"){
	   	fwrite($outputdatei, $zeile);
	   }
   }
fclose($userdatei);
fclose($outputdatei);
?>

Eventuell hilft es ja den ein oder anderem. Verbesserungsvorschläge sind natürlich willkommen. Fehlerhandling ist im Übrigen nicht so mein Ding wie man sieht 😉

Google Analytics datenschutzkonform einsetzen

„Na endlich!“ – hört man es durch die deutschen Lande raunen. Google Analytics  und der Peter sind jetzt Freunde. Der Datenschutzbeauftragte hat es nun geschafft Google zu überreden überzeugen den hiesigen Webseitenbetreibern diese Last des ewigen Hin- und Hers hinsichtlich des Datenschutzes von den Schultern zu nehmen.

Um was ging es denn eigentlich?

Zu allererst ist noch nicht in unserer deutschen Gerichtsbarkeit abschließend geklärt, ob die IP-Adresse (das ist diese komische Zahl im Muster 82.120.46.15, über welche wir unsere Spuren im Internet hinterlassen) nun personenbezogenes Datum ist oder nicht. M. E. ist diese IP-Adresse vergleichbar mit einem Autokennzeichen und somit ist sie es aus meiner Sicht nicht, aber das ist ja jetzt auch egal. Fakt ist, dass Google nun eine zusätzliche Funktion eingeführt hat – anonymizeIP() – welche nun die IP-Adressen kürzt bzw. unkenntlich macht bevor diese in Google Analysetool ausgewertet werden können.  „Google Analytics datenschutzkonform einsetzen“ weiterlesen

Besondere Auszeichnung: JahresendSEO – Sau

seo-sauDass es in den Weiten des Internets ganz intelligente und leider auch weniger intelligente Individuen gibt, war mir bewußt. Jedoch kann auch ich tatsächlich noch überrascht werden. Im Blog des verehrten Elias Schwerdtfeger unter http://spam.tamagothi.de/2011/09/15/jahresendseo-sau-medienlobby-de/ wird auf eine sehr packende Art und Weise über den Berufsstand des Suchmaschinenoptimierers gelästert und hergezogen.

Hintergrundinformationen:

Ich verrichte meine Dienste in einer Online-Marketing-Agentur. In dieser Agentur ist es tatsächlich so, dass wir den Facharbeitermangel dadurch mit eindämmen wollen, dass wir junge Menschen in einem Beruf ausbilden. In unserem Falle hat am 1. September diesen Jahres ein Azubi des Berufs Medienkommunikation Digital und Print seine Ausbildung begonnen. Nun ist es nunmal so, dass zu den Aufgabengebieten einer Online-Marketing-Agentur auch eben die Suchmaschinenoptimierung gehört. Das sich nun die Suchmaschinenoptimierung in On- und Offpage gliedert erwähne ich nur so nebenbei. „Besondere Auszeichnung: JahresendSEO – Sau“ weiterlesen

Google Maps Navigation mit dem G1 Android

UPDATE 3: *** Zu früh gefreut. Grundsätzlich funktioniert das Ganze zwar jedoch mit erheblichen Einschränkungen. Wie im XDA-Forum berichtet wird und ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann werden

  • Oberhalb keine Straßennamen mehr angezeigt. Es erscheint „Straße ohne Straßennamen“
  • Es erscheinen keine Pfeile zur Richtungsangabe mehr
  • Die Sprachansage ertönt nur noch sehr selten und auch verspätet

UPDATE 3: *** Hurra, es geht wieder. Wie ich auf Androidpit gerade gelesen habe, ist es wieder möglich mit einer gepatcheden Version der .apk Datei zu navigieren. Ich habe die Downloadlinks und den QR-Code dementsprechend angepasst. Hier ist auch noch einmalder Link zum entsprechenden Forenthread in der Android-Hilfe.

UPDATE 2: *** Wie ich gestern abend noch über Twitter erfahren habe (Vielen Dank an Robert Basic und Frau) wird die Google Maps Navigation tatsächlich von Google, wohl aus lizenzrechtlichen Gründen, gesperrt.

UPDATE: *** Wie im Mobiflip-Blog beschrieben und auch aus eigener Erfahrung funktioniert die Navigations-App leider nicht mehr. Beim starten des Navi-Modus erscheint die Meldung „Keine Route gefunden – Es sind keine Navigationshinweise zu Ihrem Ziel verfügbar“. Bei wem funktioniert denn die App noch auf 1.6? ***

Wow, jetzt wird mein G1 auch noch zum Navi! Finde ich gut. Und obwohl sich die Google Navigationssoftware noch im Beta-Status befindet und eigentlich auch nur im Android 2.0 enthalten ist, ist es auch für den Nachfolger von Cupcake, also Donut (1.6), möglich. Hierzu muss die modifizierte Version namens maps-no-root-aligned.apk heruntergeladen und installiert werden. Um die Sache etwas zu vereinfachen hier der QR-Code für die Android Handys:

QR Code

Hier ist auch der Link in Textform http://filebase.to/files/1116063/maps5.apk für alle die es noch manuell eingeben wollen / müssen. Ich habe diese Infos von der Projekt 2030 Webseite. Der QR-Code Generator ist übrigens auch recht interessant.

Nach der Installation von Google Navigation Maps ist es noch nötig die Text-To-Speech Erweiterung herunterzuladen. Jedoch wird man hier von Google Maps an die Hand genommen. Die Text-To-Speech Erweiterung ist auch ganz normal im Market erhältlich und installiert sich auch bei eingelegter Micro-SD-Card auf derselbigen.

Viel Spaß mit der Google Navigation.

Nein! Das META-Tag Keyword ist für Google NICHT mehr relevant

Ich werde immer öfter gefragt wie es sich denn nun genau verhält mit diesem META-Tag Keyword. Dieses Meta-Tag wurde um die Jahrtausendwende für SEO-Maßnahmen (sicherlich auch erfolgreich) genutzt. Mittlerweile hat sich Google von diesem Kriterium verabschiedet und zieht es nun offiziell nicht mehr als Ranking-Faktor heran. Nachlesen kann man das im offiziellen Blog oder bei Matt Cutts. Dort kann man es sogar „hören“ und auch „sehen“.

Man kann es natürlich nun auch im Quelltext so provokant machen wie z.B. Prof. Dr. Mario Fischer (Grüße an dieser Stelle an meinen E-Commerce Schwerpunkt-Dozenten) auf seiner Seite website-boosting.de

oder die Menge einfach auf ein vernünftiges Maß reduzieren.

Ich bin eher für eine Reduzierung der Keywords auf 3-4 pro Webseite. Diese Keywords sollten auch mit dem Content in irgend einer Verbindung stehen. Warum?!? Naja, es gibt auch noch andere Suchmaschinen. Und warum haben denn die „großen“ SEO-Agenturen (wie z.B. Sumo, Abakus etc) ebenfalls noch Keywords in den Meta-Tags?

Ladezeiten mit den Google Webmaster Tools optimieren

Seit kurzem kann mit den Google Webmaster Tools die (Lade-) Geschwindigkeit der eigenen Webseite analysiert und optimiert werden. In den Labs befindet sich nun ein Tool mit dem Namen „Website-Leistung“. Es wird damit unter anderem die durchschnittliche Ladezeit in Sekunden angegeben. Ich gebe zu, dass die durchschnittliche Ladezeit meines (dieses) Blog mit 2,4 Sekunden für mich überraschend hoch liegt. Jedoch bin ich laut Google um 61% schneller als der Durchschnitt aller Webseites. Wie das neue Tool aussieht seht Ihr hier:

Webmaster Tools Website-Leistung
Webmaster Tools Website-Leistung

Auch interessant ist es, dass Google hier gleich noch ein Firefox-Plugin zur Ladezeiten-Analyse zur Verfügung stellt: „Ladezeiten mit den Google Webmaster Tools optimieren“ weiterlesen

Webseiten-Analyse

Unter seitenreport.de kann man seine Webseite in über 40 Kernbereichen analysieren lassen. WueWeb kommt auf über 70%, was sicherlich kein schlechtes Ergebnis ist. Das Seitenanalysetool ist mit einer durchschnittlichen Analysezeit von 40 Sekunden auch relativ flott. Eine Begrenzung der durchzuführenden Analysen gibt es nicht. Unregistriert bekommt man eine Handvoll Analysedaten, wie z.B. den Google-PR, die Yahoo-Backlinks, Seitenaufrufe, ausgehende Links, etc nicht angezeigt.

StudiVZ liegt im Seitenreport-Ranking mit 91,41% vorne. Überraschend (für mich) gefolgt von phpbb.de mit 90,78%.

Interessant ist auch, dass man bei der Benutzung von Google Analytics gleich mal ein paar Bewertungspunkte, aus Datenschutzgründen, abgezogen bekommt. Um mein Ergebnis zu verbessern könnte ich ja kurzfristig den Code herausnehmen. Ich weiße übrigens in meinem Impressum auf die Nutzung von Analytics hin. Ich hoffe das macht jeder 🙂

Ein schon länger existierendes Analysetool ist auf seitwert.de zu finden.