Supergeilerhoster wieder online!

Da ich zur Zeit meinen Serverumzug vorbereite sind mir auch wieder einmal ein paar alte News von goerni.de ins Auge gefallen. Vor allem ist mir eine Nachricht vom 15.08.2004 ins Auge gestochen. 

Wenn es denn drauf ankommt ist das Internet leider nicht sehr langlebig. Die Webseite supergeilerhoster.de existierte nicht mehr, bzw. wurde diese mittlerweile gegrabbt. Ich habe mit dem damaligen Urheber der Satire-Website Kontakt aufgenommen und habe die Erlaubnis erhalten die Seite wieder zum Leben erwecken zu dürfen. Selbstverständlich ist dies auch gleich passiert und das Ergebnis kann unter www.supergeilerhoster.com angesehen werden. Ich für meinen Teil hatte mich bereits 2004 vor Lachen auf den Boden geworfen. Man sollte wirklich auch Details beachten (z. B. die Preise der einzelnen Angebotspakete *g*) Viel Spaß beim Anschauen!

Gameforge bucht unberechtigt Geld vom PayPal Konto ab

Tja, da ist mir mal wieder etwas passiert. Nichtsahnend öffne ich eine Mail mit dem Betreff „Your PayPal payment is pending“. Darin wurde mir dargelegt, dass PayPal auf eine Zahlung von mir wartet und ich doch bitte 49,99 Euro auf ein PayPal-Konto zahlen soll. Warum ist die Mail eigentlich auf englisch? Nun gut, irgendetwas stimmt hier nicht. Ich denke an Sachen wie Phishing, Hacking, Spamming und was es da sonst noch alles gibt.

Auf meinem PayPal Konto jedenfalls wollte die Firma Gameforge eine Transaktion starten über den Betrag. Aufgrund dessen, dass ich keine Kreditkartendaten hinterlegt hatte, sollte ich das Geld überweisen und, mein Glück, ich konnte so diese Transaktion stornieren.

Ich habe dann selbstverständlich mein Passwort geändert und auch ein bisschen recherchiert. Und siehe da: Ich bin nicht der einzige. Was mich jetzt aber wundert ist, dass einige Beiträge doch schon etwas älter sind und ich verstehe nicht, dass hier nichts geschieht. Gameforge ist auch schon öfters in Kritik geraten. Auch die Suchbegriffe „Gameforge und Paypal“ geben einiges her. Eine Mail mit der Bitte um Stellungnahme ist an Gameforge natürlich unterwegs. Ich bin gespannt wie sich das entwickelt. „Gameforge bucht unberechtigt Geld vom PayPal Konto ab“ weiterlesen

Mit dem Infor Blog ein Acer Aspire D250 gewinnen!

Über Twitter (wie denn auch sonst) bin ich über ein weiteres schönes Gewinnspiel gestolpert. Thu, so ist der Name des Bloggers, verlost einen nagelneuen Acer Aspire D250. Daraufhin habe ich mir Thu’s Blog mal etwas näher angeschaut und muss sagen, dass mir der Schreibstil gefällt. (Eventuell bekomme ich für diese Aussage ja doppelt soviele Lose *g*)

Thu stellt die Leser vor die Wahl ob Sie für ein Los einen kurzen Tweet erstellen oder für vier Lose einen Blog-Artikel schreiben. Man muss ihm noch nicht einmal über Twitter folgen, wie so oft bei solchen Gewinnspielen. Allerdings habe ich mir trotzdem erst einmal den Feed seines Blogs abonniert und bin gespannt auf neue Artikel über „PC Kram im Blogformat“ wie es so schön im Subtitel des Blogs heißt.

Ich wünsche Thu auf jeden Fall viel Erfolg mit seinem Blog!

Also irgendetwas passt hier nicht

Onlineshops wie man Sie leider allzu häufig sieht. Gott-Sei-Dank haben solche Webgeschäfte dann noch eine Amazon-Partner-Schnittstelle, denn über den Shop würde vermutlich keiner etwas kaufen. Obwohl die Schnittstelle zu Amazon in diesem Fall auch nichts helfen würde. Bei diesem Deeplink passt sogut wie gar nichts zusammen. Wer das Ganze dann auch mal live sehen möchte:

http://smm.de/shop3/voyager-510-bluetooth-headsetZe051gb4oe3-3251147/02.html

Posted via email from Gernot’s posterous

Palm Pre, der neue iPhone Killer?

Das hört sich ja auf den ersten Blick richtig gut an: Mulit-Touch, Multi-Tasking, QWERTZ-Tastatur nicht virtuell sondern als Slider. Dafür ein bisschen dicker, aber auch angenehm abgerundet liegt das innovative Produkt ausgezeichnet in der Hand. Es könnte die Rettung für den angeschlagenen PDA-Hersteller Palm werden. Ich denke ab und an gerne an meinen Palm Tungsten T|X zurück und erinnere mich daran, wie ich meine Vorlesungen mit dem kleinen Metalstift koordiniert hatte.

o2Im Moment bin ich im Übrigen sehr zufrieden mit meinem Google G1 und denke, dass ich trotz des verlockenden Angebotes eher nicht zum Palm Pre wechseln werde. Eventuell ist das ja als Firmenhandy drin. Mal schauen.

Besonders interessant neben den oben erwähnten Featurs ist die Umsetzung des Multi-Tasking mit dem sogenannten „Card View“. Durch betätigen des (einzigen) Buttons werden die Anwendungen als kleine Visitenkarten dargestellt, die man dann dementsprechend verschieben und wechseln kann. Zum Schließen einer Anwendung schiebt man diese einfach nach oben hinaus.

Ein kleines Gimmik am Rande ist die kabellose Ladestation, welche separat als Zubehör erhältlich ist. Nie mehr gefummel mit dem Ladekabel, das hört sich doch gut an.

Palm Pre wird im Übrigen exklusiv von O2 vertrieben. Ähnlich einer Finanzierung kann das Handy für einen monatlichen Obolus in Höhe von 20 Euro innerhalb von 24 Monaten erworben werden. Hier ist dann auch nur ein „Standard-Tarif“ dabei. Für 8,50 Euronen im Monat gibt es die unbedingt nötige Datenflatrate mit oben drauf. Klasse Sache wie ich finde.

Mich persönlich würden jetzt Meinungen zur Usability des Palm Pre interessieren. Ich bin gespannt.